Skip to content

Legalisierung von Cannabis und Auto fahren – geht das?

Die Teillegalisierung von Cannabis gilt seit dem 01. April 2024 in Deutschland. In Deutschland dürfen erwachsene Personen nun bis zu 25 Gramm Cannabis besitzen und mit sich führen. In der eigenen Wohnung sind drei lebende Cannabis-Pflanzen legal und bis zu 50 Gramm Cannabis zum Eigenkonsum. Darüber hinaus sind der Anbau und die Abgabe der Droge in speziellen Vereinen möglich. Nun stellt sich die Frage, darf man unter THC Einfluss Autofahren? Cannabis ist jetzt zwar legal, beim THC-Grenzwert gibt es aber noch Klärungsbedarf.Aktuell gilt immer noch, dass der Wert von 1,0…

weiterlesen

Aggression im Straßenverkehr

Wer hat es nicht schon erlebt – Autofahrer drängeln, betätigen die Lichthupe, schneiden beim Überholen oder verhalten sich einfach egoistisch im Straßenverkehr. „Vor einiger Zeit hat mir jemand die Vorfahrt genommen. Ich hupte, weil dieses Auto fast in mein Auto gefahren wäre. Ich habe mich erschrocken und wollte ihn auf die aktuelle Situation aufmerksam machen. Mein Hupsignal hat der andere Autofahrer jedoch als Aufforderung gesehen, wild zu gestikulieren und den gern genutzten Mittelfinger zu benutzen. Das ganze wiederrum hat mich so wütend gemacht, dass ich ebenfalls anfing den Autofahrer zu…

weiterlesen

Ältere Menschen im Straßenverkehr

Sollten ältere Menschen Auto fahren? Dieses Thema wird heiß diskutiert und man kommt zu keinem eindeutigen Ergebnis. Im Jahr 2021 hat das statistische Bundesamt herausgefunden, das 14,5 % aller an Verkehrsunfällen beteiligten Menschen 65 Jahre und älter waren.  Ältere Menschen sind gemessen an ihrem Anteil an der Gesamtbevölkerung seltener in Verkehrsunfällen verstrickt als jüngere. Das mag jedoch daran liegen, dass ältere Menschen z. B. nicht mehr regelmäßig zur Arbeit fahren oder längere Strecken antreten und somit seltener am Straßenverkehr teilnehmen. Des Weiteren fand das Statistische Bundesamt heraus, dass ältere Menschen…

weiterlesen

Warum spielt die MPU im Straßenverkehr so eine entscheidende Rolle für die Verkehrssicherheit?

Der Straßenverkehr ist eine komplexe und dynamische Umgebung, die täglich Millionen von Verkehrsteilnehmern betrifft. Um die Sicherheit auf den Straßen zu gewährleisten, spielen verschiedene Instrumente und Maßnahmen eine entscheidende Rolle. Eine davon ist die Medizinisch-Psychologische Untersuchung, kurz MPU genannt. In diesem Artikel werden wir die Bedeutung der MPU im Straßenverkehr darstellen und warum sie eine Schlüsselrolle bei der Gewährleistung der Verkehrssicherheit spielt. Warum gibt es die MPU? Die MPU wurde eingeführt, um sicherzustellen, dass Menschen, die Straftaten und Verstöße im Straßenverkehr begangen haben oder durch Alkohol- oder Drogenkonsum auffällig geworden…

weiterlesen

MPU Vorbereitung: Kundenerfahrung aus erster Hand!

Mit welchem spezifischen Anliegen sind Sie zu uns gekommen? Ich habe meinen Führerschein verloren, weil ich THC konsumiert habe und damit Auto gefahren bin. Ich bin von Süddeutschland aus nach Hause gefahren. Während der Fahrt habe ich Abstände zu anderen Autos falsch eingeschätzt. Ich bin auf die linke Spur gefahren und habe ein von hinten ankommendes Fahrzeug in Bedrängnis gebracht. Dadurch ist er mir ziemlich dicht aufgefahren. Dieser Autofahrer hat die Polizei gerufen, die mich daraufhin kontrolliert hat. Dabei wurde ein erhöhter THC Wert festgestellt. Waren Sie vorher schon einmal…

weiterlesen

„Volksdroge“ Alkohol

Die Verwendung des Begriffs "Volksdroge" in Verbindung mit Alkohol ist interessant. Alkohol ist in vielen Kulturen tief verwurzelt und spielt eine bedeutende Rolle in sozialen, kulturellen und sogar religiösen Kontexten. Alkohol ist seit Jahrhunderten fester Bestandteil unserer Gesellschaft. Von festlichen Anlässen bis hin zu Alltagssituationen spielt Alkohol eine bedeutende Rolle. Die Verwendung des Begriffs "Volksdroge" unterstreicht die weitverbreitete Akzeptanz und Nutzung von Alkohol in verschiedenen Kulturen. Alkohol dient oft als sozialer Klebstoff, der Menschen zusammenbringt und gesellige Momente verstärkt. Von Toasts bei feierlichen Anlässen bis hin zu Treffen in Bars…

weiterlesen

Angst vor der MPU? 4 Gründe warum Sie keine Angst haben müssen!

Die Medizinisch-Psychologische Untersuchung (MPU) kann für viele Menschen eine beängstigende und stressige Erfahrung sein. Sie wissen nicht, was kommt auf mich zu und was wird von mir erwartet. Das Auseinandersetzen mit sich selbst, der Psyche und seiner Verhaltensweise, kann beängstigend sein und gleicht einer Herausforderung. Nachstehend möchten wir einige der häufigsten Ängste, die wir durch unsere jahrelange Praxis erfahren haben, aufgreifen. Sie sollen von uns im Vorfeld einer MPU beruhigende Argumente kennenlernen, um Ihnen diese Angst oder Ihre Bedenken zu nehmen. 1. Angst vor dem Versagen: - Viele Menschen befürchten,…

weiterlesen

MPU in Deutschland wegen Alkoholfahrt auf Mallorca?

Wer im Ausland mit einem Knöllchen bestraft wird, sollte den Strafzettel generell möglichst schnell bezahlen. Ansonsten ist damit zu rechnen, dass die Deutschen Behörden den Betrag vollstrecken und dabei kostspielige Gebühren verrechnen. Doch wie verhält es sich, wenn man so viel Wein, Bier oder Cocktails getrunken hat, dass im gleichen Fall unter Deutschem Recht eine MPU winken würde? Betroffene sind sich den Folgen oft nicht bewusst. Ärgerlich sind meistens bereits die hohen Strafen, welche auf Mallorca mindestens so schmerzhaft ausfallen können wie in Deutschland. Wer bei etwa einem Promille im…

weiterlesen

MPU kann bereits bei 1,1 Promille angeordnet werden

Verglichen mit dem Jahr 2021 ereigneten sich 1975 noch rund 74 % mehr Unfälle, die auf Alkoholkonsum zurückzuführen waren. Das liegt daran, dass der Gesetzgeber Alkohol am Steuer immer weniger duldet. Trotzdem ist im Jahr 2021 immer noch an jedem zweiten Tag ein Mensch im Straßenverkehr ums Leben gekommen, weil Alkohol im Spiel war. Kein Wunder, dass das Bundesverwaltunggericht im selben Jahr mit einer weiteren Entscheidung nachgelegt hat. Ein Bier geht noch? Das kann seit 2021 nur noch schneller zur MPU führen Dass sich der Promille-Wert im Blut anhand einer…

weiterlesen

MPU wegen Falschparken – wenn der letzte Strafzettel der eine zu viel war

In der Innenstadt geht der kleinen Besorgung oft die vergebliche Parkplatzsuche voraus. Das Ergebnis sind parkende Autos, die halb auf dem Zebrastreifen oder in Halteverbotszonen stehen. Im schlimmsten Fall werden sogar Feuerwehrzufahrten blockiert. Wenn man erwischt wird, wartet prompt ein Strafzettel hinter dem Scheibenwischer. Was viele nicht wissen: Wenn das Falschparken zur Gewohnheit wird, kann die Anordung einer medizinisch-psychologischen Untersuchung (MPU) winken. Wann spricht man eigentlich vom Parken? Der Gesetzgeber antwortet auf diese Frage ausführlich in § 12 der Straßenverkehrsordnung (StVO). Geparkt wird, wenn man das Auto verlässt. Wer anhält…

weiterlesen
An den Anfang scrollen